Quinoa, das Wunderkorn aus den Anden


Was ist Quinoa?

Eine der besten pflanzlichen Eiweissquellen auf der Welt, voll mit essentiellen Aminosäuren und Mineralien und dazu noch glutenfrei. Ein Grundnahrungsmittel in Bolivien, in Europa als Superfood gefeiert. Der Anbau in den Höhen der Anden ist hart und anstrengend. Die Folgen des Klimawandels sind für die Bäuer_innen zu spüren: Durch Hitzewellen, stärkere Winde und weniger Niederschläge fallen Ernten aus oder sie haben zur Folge, dass die sonst so anspruchslosen Quinoa-Pflanzen nicht richtig wachsen können.

Die von El Puente importierten Quinoa-Produkte wurden von dem Unternehmen Coronilla direkt in Bolivien verarbeitet und verpackt. Somit bleibt ein großer Teil der Wertschöpfung in dem Land, in dem Quinoa wächst.

 
Die Probieraktion am Samstag zeigt Prinzipien des Fairen Handels auf - aber auch die Abhängigkeiten im Handel

El Puente, einer der deutschen Fair Handels-Importeure, hat der Firma Coronilla eine im Vorfeld vereinbarte Menge Quinoa-Produkte abgekauft, denn die Fair Handels-Importeure  wollen Ihren Produzent_innen verläßliche Partner_innen sein. So sagen sie im Vorfeld die Abnahmemenge zu, zahlen abgesprochene Preise, … .  Leider haben sich die Produkte nicht wie gewünscht verkauft.

 

Wir machen es anders: Kennenlernen statt wegwerfen:

Das „normale“ Vorgehen: Das, was nicht verkauft wird, wird weggeworfen – Lebensmittel wandern auf den Müll. Die finanzielle Last hat ein Akteur zu tragen: El puente als Importeur. Mit dieser Aktion wird versucht, solidarisch die Unplanbarkeiten des Handels aufzufangen. So verkauft El puente zu günstigen Preisen an die Weltläden. Diese verkaufen das Lebensmittel günstiger als ursprünglich mit einer Aktion an ihre Kund_innen, um es damit auf den Tisch zu bringen. Wenn es klappt, ist allen damit gedient.

 

Mehr Infos:
 
https://www.el-puente.de/handelspartner/coronilla-ltda

https://shop.el-puente.de/bo1-10-021-koch-quinoa-risotto.html