Rezepte

Lecker & Fair

Hier sammeln wir für Sie Rezepte mit Zutaten aus Fairem Handel.

Viele Köstlichkeiten finden sich beispielsweise in den Rezeptheften der Fairen Woche:

 

Köstliches von der Fairen Woche:

Anlässlich der jährlich stattfindenden Fairen Woche werden regelmäßig Rezepthefte veröffentlicht: Die Köstlichkeiten werden mit Produkten aus Fairem Handel zubereitet, die Sie auch im Weltladen erhalten. Die kreativen und leckeren Rezeptideen aus Asien, Afrika und Lateinamerika können Sie unter www.faire-woche.de herunterladen. Ein paar Beispiele haben wir auch auf den folgenden Seiten für Sie zusammengestellt.

 

"Fair kochen"

Leckere Rezepte mit fairgehandelten Zutaten gibt es auch in dem Buch "Fair kochen. Köstliches aus aller Welt mit Fairtrade Produkten" (von Sophie Grigson, Dorling Kindersley Verlag 2009), beispielsweise: Quinoa mit Marokkanischer Sauce oder Indischer Gewürztee mit Vanille (folgende Seiten).

 

Wir freuen uns auch sehr über Ideen von Ihnen!

Haben Sie ein Rezept mit Zutaten aus Fairem Handel, das Sie weiterempfehlen möchten? Dann schicken Sie es uns und wir veröffentlichen es sehr gerne an dieser Stelle:

Weltladen Freising

Ziegelgasse 10

85354 Freising

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 


 

Exotische Cashewbananen

(Nach einem Rezept aus Ghana; Zutaten für 4 Personen)

Zutaten:

200 g Cashewnüsse
1 vollreife Mango oder ein Glas Mangoschnitze*
1 gehackte Zwiebel
1 TL mildes Currypulver
1 Tasse Orange-Mango-Saft
3 Bananen
2 Eigelb
Zitronensaft (wahlweise Birne-Calamansi)
Sesamöl
Salz
Rohr-Zucker (nach Belieben)


Zubereitung:
Vorbereitung der Soße
Die Cashewnüsse mahlen und die abgetropften Mango-schnitze durch ein grobes Sieb drücken oder zerstampfen.
Die Zwiebeln im heißen Öl dünsten und Mangomus und
Nüsse dazugeben. Das Ganze mit Zucker, einem kräftigen
Schuss Zitronensaft, mildem Currypulver und Salz würzen
und wenige Minuten bei starker Hitze braten.
Anschließend mit Orange-Mango-Saft  löschen und circa
20 Minuten schwach köcheln lassen.
Die Bananen
Die grob geschnittenen Bananen mit Öl goldbraun an -braten und abtropfen lassen. Danach werden die Bana-nen in den verschlagenen Eigelben gewendet und noch
einmal in reichlich Öl knusprig gebraten. Zuletzt mit der
Soße übergießen und frisch servieren.


 

Farfalle mit Spinat in Erdnusssosse

Zutaten (für 4 Personen):

400 g Farfalle
2 Zwiebeln
30 g  frischer Ingwer
2  EL Öl
1 EL Currypulver*
500 g Blattspinat   
(aufgetaut)
1    kleine    Chilischote

4 EL Erdnussbutter
400 ml Kokosmilch
200 ml Gemüsebrühe
Salz
gehackte Erdnüsse nach Belieben

Zubereitung:
Zwiebeln, Ingwer und Chili klein schneiden und in einem Topf mit Öl andünsten. Den aufgetauten    Blattspinat ausdrücken und kurz mit andünsten. Mit Gemüsebrühe und Kokosmilch ablöschen und kurz    aufkochen lassen. Die Erdnussbutter und das Currypulver hinzufügen, bei schwacher Hitze köcheln lassen.    Mit Salz  würzen. Die Nudeln in Salzwasser nach Packungsanweisung garen, abgießen und unter die   Soße mischen. Mit Erdnüssen bestreuen und  servieren.           

 


 

Quinoa mit Marokkanischer Sauce

Zutaten für 3 - 4 Personen:
- Je 1  TL gemahlener Zimt,
  gem. Ingwer, gem. Kurkuma, frisch geriebene
  Muskatnuss, frisch gem.
  Pfeffer, gem. Kreuzkümmel, gem. Koriander,
  Paprikapulver
- 1 kräftige Prise gemahlene
   Gewürznelken
- Einige  Safranfäden
- 3  Knoblauchzehen fein gehackt
- 1 kleine Chilischote fein gehackt
- 2  EL  Olivenöl
- 1 Dose (etwa 400 g) Tomaten, gehackt
- 1 Dose (etwa 400 g)  Kichererbsen, abgetropft
- 100 g  Datteln, grob gehackt
- 150 ml  Gemüsebrühe
- 250 g Quinoa
- 1  EL Honig
- 1 Handvoll frisches Koriandergrün, grob gehackt
- 450 g  Gemüse (beispiels-  weise Butternusskürbis,
  Möhren, Pastinaken oder  Zucchini), gedämpft und
  in mundgerechte Stücke geschnitten

Zubereitung:
Alle  Gewürze  in  einer  Schüssel  mit  dem Knoblauch  und
Chili vermengen. In einem großen  Topf das Öl bei niedriger
Temperatur erhitzen und die  Gewürzmischung darin 3 - 5
Minuten  unter  ständigem  rühren  anbraten. Die  Tomaten,
Kichererbsen und  Datteln zufügen und sogleich die Brühe
dazugießen. Einmal  aufkochen  und  dann  bei  verminderter  Temperatur  20  Minuten  köcheln  lassen. Die  Sauce  zuletzt,  falls  sie  zu  dickflüssig  erscheint,  mit  etwas  Wasser
verdünnen.  Die  Quinoakörner  in  der  Zwischenzeit  nach
Packungsanweisung garen.  Den Honig in die  Tomatensauce  einrühren  und  das Koriandergrün  darüberstreuen. Das vorgegarte  Gemüse  untermengen,  gut  durchwärmen  und
mit den Quinoakörnern servieren.

Aus: "Fair kochen. Köstliches aus aller Welt mit Fairtrade Produkten"


 

Indischer Gewürztee mit Vanille

Zutaten (für 4–6  Personen):
- 2 TL schwarze Pfefferkörner
- 2  tL frisch geriebener Ingwer
- 6  Kardamomkapseln
- 3-4 Zimtstangen

- 3  TL  Gewürznelken
- 3 Beutel schwarzer Tee
   oder 2 EL loser schwarzer
   Tee
- 1 Vanilleschote, längs aufgeschlitzt und das
  Mark herausgeschabt

Zubereitung:
Die  Pfefferkörner,  den  Ingwer,  den  Kardamom,  den  Zimt und  die  Nelken  im  Mörser  zerstoßen.  Diese  Gewürze  mit den  Teebeuteln (oder dem losen Tee) und dem Vanillemark in  einen  Topf  geben.  Etwa  2  Liter  Wasser  dazugießen. Einmal  aufkochen und dann bei  mittlerer Temperatur  10 Minuten simmern lassen. Den Tee durch ein feines Sieb in einzelne  Tassen abseihen.

Aus: "Fair kochen. Köstliches aus aller Welt mit Fairtrade Produkten"


 

Angel of Assam

(alkoholfreier Cocktail)

Zutaten:

4 cl Mango-Sirup

4 cl Grapefruitsaft

20 cl Schwarztee (Assam)

Zubereitung:

Schwarztee etwas stärker als üblich zubereiten, 4 Minuten ziehen lassen.

3 große Eiswürfel in ein Longdrink-Glas geben, Mango-Sirup und Grapefruitsaft damit verrühren.

Den heißen Tee aufgießen und umrühren bis sich die Eiswürfel aufgelöst haben und das Getränk abgekühlt ist.

 


 

Exotische Kürbissuppe

Zutaten:

750 g Butterkürbis

600 ml Gemüsebrühe

50 ml Orangensaft

200 ml Kokosmilch

3 EL Olivenöl

1 Zwiebel

1 rote Chilischote

1 Stück Ingwer

1 EL Currypulver

1 EL Rohrzucker

Salz, Pfeffer

Kürbiskernöl und Kürbiskerne

 

Zubereitung:

Butterkürbis halbieren, schälen, entkernen und in kleine
Stücke schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und
fein hacken. Ingwer schälen und ebenfalls fein hacken.

In einem Topf Olivenöl erhitzen, Zwiebeln, Chili und Ingwer kurz anschwitzen, Kürbiswürfel dazugeben, Zucker darüberstreuen und für zwei Minuten mitdünsten. Das Currypulver hinzufügen und kurz anschwitzen. Mit reichlich Gemüsebrühe ablöschen (bis der Kürbis komplett bedeckt ist) und 20 Minuten köcheln lassen.
Kokosmilch und Orangensaft hinzufügen und alles fein
pürieren. Wenn die Suppe zu dickflüssig ist, Gemüsebrühe hinzufügen. Suppe kurz aufkochen lassen, mit
Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp:
Die Kürbissuppe mit gerösteten Kürbiskernen
und einem Schuss Kürbiskernöl servieren.


Aus: Rezeptheft der Fairen Woche 2013

 


 

Süßer Bananenaufstrich


Zutaten:
150g Bananen
100g Paranüsse
50g Rosinen
1 EL Zitronensaft
3 EL Sesamöl

Zubereitung:
Paranüsse mahlen, Bananen und Rosinen pürieren. Die Zutaten zusammenfügen, nochmals pürieren und mit Zitronensaft und Sesamöl abschmecken.



 

Kürbisaufstrich


Zutaten:
Kokosmilch, Palmzucker, Kräutersalz, Zimt gemahlen, Chili gemahlen
(gibts alles im Weltladen)
Kokosöl, 1 kleiner Hokkaido-Kürbis, Ingwer, frischer Koriander

Zubereitung:
Kürbis würfeln, in 2 EL Kokosöl leicht anbraten und 2 EL Palmzucker zum Karamellisieren hinzugeben. Anschließend in Wasser und 2 EL Kokosmilch weich kochen und schließlich stampfen oder pürieren. Ein walnussgroßes Stück Ingwer schälen, fein raspeln und hinzufügen. Warme Masse mit 1 TL Kräutersalz, 1/2 TL Zimt und 1/2 TL Chili würzen und 1 EL Kokosöl einrühren. Fertigen Aufstrich abkühlen lassen und vor dem Servieren mit frischem Koriander bestreuen.


Bananenkuchen mit Streuseln           


Zutaten:
2 EL Bio-Butter
1 Tasse Mascobado Vollrohrzucker
2 – 3 Eier
200 ml warme Bio-Milch

2 gehäufte Tassen Bio-Weizenmehl
1 leicht gehäufter EL Weinstein-Backpulver
1 Prise Salz
3 – 4 reifere Bio-Bananen

Für die Streusel:
4 EL     Mehl
1 EL     Zucker
1 EL     Butter


Zubereitung:
Für die Streusel: Alle Zutaten mischen, feuchte Streusel herstellen.
Für den Kuchen: Man rührt die Butter, den Zucker und die Eier cremig. Dann wird die warme Milch, das Mehl und das Backpulver sowie das Salz dazugegeben. Anschließend streicht man die Masse in eine gefettete Springform.
Der Teig wird nun mit den Bananen belegt. Dazu werden diese entweder der Länge nach durchgeschnitten, oder in Rädchen. Jetzt noch die Streusel darüber streuen und das Ganze im vorgeheizten Backofen bei 180 - 200 Grad 35 - 45 Minuten goldbraun backen.


Exotischer Früchtequark


Zutaten (für 2-3 Personen):
250 g Bio-Quark
150 g Bio-Joghurt
Mark von ½ Bio-Vanille-Schote
2 Bio-Bananen
150 g Mango-Schnitze aus dem Glas
ca. 100 ml Bio-Kokos-Milch - je nach Geschmack
2 EL Bio-Mascobado Vollrohrzucker
Evtl. etwas Zitronensaft


Zubereitung:
Die Bananen zerdrücken, die Mango-Schnitze in Stücke schneiden. Wird der Quark nicht sofort gegessen, kann man einen Spritzer Zitronensaft über die Bananen geben, damit sie nicht braun werden. Quark, Joghurt, Vanille und Kokosmilch in einer Schale verrühren, den Zucker zugeben. Jetzt die Früchte unterheben. 


 

Linsenaufstrich

Zutaten:

175 g Linsen

1 Zwiebel

1 TL Currypaste Madras (gibts im Weltladen)

1 TL Kreuzkümmel

1 TL Paprikapulver (scharf)

1 TL Olivenöl

2 Knoblauchzehen

1/2 Zitrone

 

Zubereitung:

Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl anschwitzen. Linsen hinzufügen und mit Wasser bedecken, auf niedriger Hitze köcheln bis die Linsen weich sind. Mit einem Mixer pürieren. Currypaste und gemahlenen Kreuzkümmel hinzufügen. Mit Zitronensaft abschmecken.


Bratapfelpunsch

Zutaten:


1 l  klarer Apfelsaft

Mark einer halben Vanilleschote

2 Nelken

2 Stangen Zimt

1 Zitrone

2 aromatische Äpfel

1 EL brauner Zucker

Nach Geschmack: 100 ml Calvados oder Amaretto

 

Zubereitung:


Apfelslaft, Zitronenschale und Gewürze in einen Topf geben und aufkochen. Eine halbe Stunde bei milder Hitze ziehen lassen, dann die Gewürze bis auf die Vanillestange entfernen.

Die beiden Äpfel halbieren und entkernen. Die Schnittflächen mit dem Zucker bestreuen und in eine gut gebutterte Form geben. Im auf 220 Grad vorgheizten Ofen 25 bis 30 Minuten backen. Bratäpfel in einen hitzebeständigen Glaskrug setzen und mit der heißen Punschflüssigkeit übergießen. Nach Belieben können kurz vor dem Servieren noch 100 ml Calvados oder Amaretto dazugegeben werden.

 Aus: Das Weltladenmagazin, Winter 2013